TOYCAMERA
PHOTOGRAPHY
NEW
HOME
FAKTEN
PRESSE
DATEN
ENGLISH
LINKS
CONTACT

P R E S S E

 

 

Schweizer Illustrierte, Zürich, 21. Dezember 2002

 

Dans la série Toy Camera, madame Holga. Moyen format (6x6, 4.5x6), boitier qui fuit, objectif en plastoc... Bref, que des défauts, mais quand on sait s'en servir c'est beau.
- Nicoals (Cuicui), Paris, 28. November 2002

 

Grenzen
Kunstenaar/fotograaf Tomas Gerber zoekt de grenzen op in de fotografie. Zowel in belevenis van de fotografie, met bijvoorbeeld de serie Lake under attack, als in de manier waarop iets fotografisch wordt vastgelegd. Dat laatste is mooi te zien in Expo Double, waar hij chronofotografie gebruikt. Stilstand in beweging en beweging in stilstand wordt onderzocht. Naast dergelijke thema's fotografeert hij ook veel met de Holga, zeg maar de middenformaat Lomo, waar het moment in het werk een belangrijke rol speelt.
- Rood Petje, 15. Oktober 2002

 

„..sie nennt sich stolz Holga 120S. - So beschreibt Tomas Gerber die Lomo aus dem Reich der Mitte und zeigt auf seiner Site jede Menge lomografisch-schönes Bildmaterial."
- der zirbel, nachrichten aus der idylle, Oktober 2001

 

CLICK  --> EINTRAG INS GÄSTEBUCH ODER NUR LESEN

 

„Kleinigkeiten im Alltag sind die Hauptsache auf den Fotos des Zofinger Tomas Gerber. In den Ausschnitten von Menschen, Strassen und Häusern findet Tomas Gerber die Details, die für ihn das Leben prägen. Tomas Gerber muss sich Zeit nehmen, dass er die Kleinigkeiten entdeckt. Die Bilder sind manchmal verwackelt und unscharf. Das macht sie aber zu spontanen und lebendigen Fotos."
- Radio DRS-Regionaljournal Aargau/Solothurn, 4. April 2001

 

„Die Bilder Tomas Gerbers fesseln durch ihre Unmittelbarkeit und wurden in einer alten/neuen Art des Wahrnehmens gestaltet. (...) Die Fotos zeigen ungeschönte Wirklichkeit mit einem Funken Ironie, einer Prise Humor.  (...) Auch treffende Titel sind als Bestandteil der fotografischen Arbeiten zu betrachten. Mit viel Understatement bezeichnet er Studien von Palmwedeln als Grünzeug. (...) Ein grosser Teil Gerbers Bilder sind schwarzweiss. Er weiss Farbe aber auch als raffiniertes Gestaltungsmittel einzusetzen."
- Aargauer Zeitung, 5. April 2001   GANZER TEXT

 

„Erstaunlich, dass man mit so wenig so viel machen kann. Beispielsweise eine Ausstellung."
- Live (Aargauer Zeitung), 29. März 2001

 

„Die Fotoausstellung von Tomas Gerber zeigt eine besondere Sichtweise der Welt. Mit seiner Kamera fängt der Künstler die Poesie des Augenblicks ein und zeigt die Welt so, wie er sie wahrnimmt: Das Nebensächliche rückt ins Rampenlicht, und der Augenblick gefriert zur Unendlichkeit."
- Zürich Express, 9. April 2001

 

„Ein Beispiel dafür, wie ein Hauch natürlicher Erotik von einem Bild ausgehen kann, zeigt eine Momentaufnahme aus dem Alltag von Tomas Gerber ... Die Qualität wird beim Erzählenden des Bildes und bei der Aussage gefunden und nicht beim möglichst virtuosen Umgang mit den technischen Möglichkeiten."
- Bieler Tagblatt, 12. Dezember 2000

 

„Es sind karge, schmucklose Bilder, die als zeitgenössische Fotografie bezeichnet werden können."
- Neue Luzerner Zeitung, 14. September 2000

 

„Chinesische Einwegkamera als Emotionsverstärker ... Die Ausstellung gibt Einblicke in aktuelle fotografische Arbeiten und ermöglicht ungewohnte Sichten auf Bekanntes. Der 37-jährige Fotograf setzt sich dabei mit der Flüchtigkeit des Alltags auseinander."
- Schweizerische Depeschenagentur (sda), 16. September 2000

 

CLICK --> MAIL ME!

 

Tomas Gerber - moments, material, life and viewpoint / Tomas Gerber is a Switzerland artist who engaged in experimental photography several years. He has been a journalist more than 16 years. And now he has been intensely interested with contemporary and experimental photography. His photos have been frequently exposed and shown in various magazines.

Tomas used a low-priced toy camera with 120 film format for one of his creative project. This camera only cost hundreds of NT (Taiwan monetary unit) dollars, but it really gave a different view. The camera's twisted perspective provides the edges between real and surreal, related cosmos and life.

It's more important to think about the concept inside the photography than consider those cameras and lense. After looking at Tomas' art work, it really enlightens us a lot. Useing your mind to control cameras, than your mind won't under control by equipments." / Hui-Ming Chi (Taiwan)
- Cybermax, 3. Juli 2001

 

„Tomas Gerber entlockt der Holga melancholisch-altmodisch anmutende Fotos. Auch unsere heimliche Liebe gilt dem Mittelformat mit Macken...", Award „Lomo-Tipp des Monats" der Lomographischen Botschaft Deutschland.
- Lomo-Tipps der Lomographischen Botschaft,  5. Mai 2001

 

„Auf der wirklich sehenswerten Fotoseite des Schweizers Tomas Gerber gibt es im wahrsten Sinn des Wortes Bildmaterial zu sehen. So richtig interessant wird die Sache dadurch, dass  er eine "launische" Kamera aus Hongkong verwendet... Dass man trotzdem tolle Fotos machen kann, beweist er mit einer Vorstellung seiner Werke in eindrucksvoller Art und Weise. Fotos, die man entweder liebt oder hasst."
- DerFotoClub in Wien, 17. Mai 2001

 

„Tomas presents some of the most beautiful holga pictures ..."
- Lomovogt

 

„Sie ist billig. Sie ist aus Plastik. Und sie stammt aus Hongkong: Dass man mit der HOLGA 120S dennoch hervorragende Aufnahmen machen kann, zeigt Tomas Gerber."
- Uni Erlangen-Nürnberg, Institut für Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft

 

„Fotografiertes vom Feinsten, ein Individualist.
Das sollte jeder gesehen haben."
- Artgalerie-Europe

 

 

+ Fakten, Daten, Presse

PRESSE
- Medienberichte zum Projekt [plz4800:DieLeereZofingen]

FAKTEN
- Aufnahmetechnik: Die schlampige Königin HOLGA 120S

 DATEN
- Angaben zur Person Tomas Gerber
- Ausstellungsliste

Fragen, Kritik oder Wünsche? Interesse an einem MATERIAL-Print?
Verbindung schafft die Seite
CONTACT

 

ZURÜCK / WEITER
BACK / NEXT

 

 

 

..................................................................................................................................................................................................................................

T O Y C A M E R A     P H O T O G R A P H Y     N E W     L I N K S     G U E S T B O O K     E N G L I S H     F A K T E N     P R E S S E     D A T E N     H O M E